AP «Ein Bild sagt mehr...»
Ortsname ist in alten Urkunden auch Zernischke, Tschirnick oder Zernitz heißt geschrieben und stammt sicherlich aus dem Wendischen Zernitz heißt das Wendendorf. Andere leiten es ebenso wie Zschorno von Zarny ab = schwarz, wegen des dunklen Ackerbodens. Tschernitz gehörte ursprünglich zu Schlesien, unter das Fürstentum Sagan, im Priebusschen; wie Kromlau, Jämlitz, Horlitza, Lieskau und Bloischdorf. Weil Tschernitz von Sagan in der Luftlinie etwa 7 Meilen entfernt ( etwa 50 km westlich) wie auf einer Halbinsel in der Niederlausitz liegt, wurde es 1817 in Bezug auf die allgemeine Landes- und Polizeiverwaltung sowie auf ständische Verhältnisse dem Särauer Landkreis zugeteilt. Die Tschernitz nächstgelegene Stadt war Triebel, östlich der Neiße. Seit 1360 führte die so genannte Salzstraße von Sorau nach Spremberg über Triebel, Jerischke und Dubraucke. Der letztgenannte Ort ist der benachbarte nördlich von Tschernitz. Erst viel später gehörte diese Gegend zum Landkreis Spremberg.
Gemeinde mit dem OT-Tschernitz & OT-Wolfshain
Zu den größeren Städten und Gemeinden im Umland von Tschernitz gehören Forst (Lausitz) 16 km nördlich, Hoyerswerda 30 km westsüdwestlich, Spremberg 16 km westlich, Bautzen 46 km südsüdwestlich, Cottbus 27 km westnordwestlich, Senftenberg 42 km westlich, Guben 41 km nordnordöstlich, Großräschen 42 km westlich, Niesky 35 km südöstlich, Kamenz 50 km westsüdwestlich sowie 9 km südlich der Gemeinde Tschernitz die Stadt Weißwasser (Oberlausitz) wenn man dort hin will muß man durch Halbendorf.
Amt Döbern Land Forster   Str. 8, 03159 Döbern Tel: 035600/3687-0, Fax: 035600/3687-15
Mediathek Ortsname Lohnbrief Wassermühle Galarie Kontakt Natur Rittergut Denkmal Joe Biden Billard Herbert Köfer Agnes Kraus
Motorsport Aktuell alles hier
Willkommen Eine Dorfgeschichte aus der Nieder-Lausitz über Landschaft, Bevölkerung und Besitzverhältnisse
Diebespaar in Cottbuser Mehrfamilienhaus auf frischer Tat ertappt
Eine kleine Rückblende in das Jahr 2008 wo noch etwas mehr im Ortsteil Tschernitz  los war.
Grußwort des Bürgermeisters Peter Drobig Liebe Bürger und Gäste, das Jahr 2008 ist für Tschernitz und Wolfshain ein geschichtsträchtiges Jahr. Zum Einen begehen wir die 725-jährige Ersterwähnung des Siedlungsraumes Tschernitz, 120 Jahre organisierte Sportbewegung in Tschernitz, 60 Jahre BSV Chemie Tschernitz, 45 Jahre Tschernitzer Billardsport und zum Anderen 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr in Wolfshain. Unerwähnt sollte nicht bleiben, dass seit 5 Jahren beide Orte zwar per Gesetz des Landes Brandenburg zusammengeschlossen wurden, aber die Ortsteile fair, offen und sachorientiert zusammenarbeiten. So haben sich beide Ortsteile der Gemeinde Tschernitz unter Führung der Ortsbeiräte undVereine weiterentwickeln können und wir können mit Fug und Recht stolz sein auf das Geschaffene. Ich wünsche allen Bürgern und Ihren Gästen angenehme Stunden bei den sehr umfangreichen Programmen, die in der Verantwortung der jeweiligen Festausschüsse organisiert wurden.
vom Nr. 09/2008
Die Polizei teilte dazu mit: Kurz nach Mitternacht gelangte ein Diebespaar am Montag gewaltsam in ein bereits leergezogenes Mehrfamilienhaus in Schmellwitz. Beide hatten diverse Kleinteile, Glühlampen und Schlösser zum Abtransport bereitgelegt. Alarmierte Polizeibeamte stellten die Personen im Gebäude und nahmen die 47 Jahre alte Frau und den 42-jährigen Mann vorläufig fest. Das Diebesgut wurde sichergestellt. Beide standen unter Drogeneinfluss, entsprechende Tests reagierten positiv auf Amphetamine. Zudem fanden die Beamten bei ihnen verschiedene Behältnisse mit betäubungsmittelverdächtigen Substanzen und beschlagnahmten die Drogen anschließend. Weitere Ermittlungen zu dem Diebstahl und den Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz führt nun die Kriminalpolizei. Newsüberblick
Berühmtheiten und ihr unglaubliches Vermögen Viele Menschen, darunter auch wir, träumten davon, eine Berühmtheit zu werden. Was kann man daran nicht mögen, oder? Sie haben riesige Bankkonten und fabelhafte Häuser, die an protzig grenzen, ohne sich um Geld oder dessen Mangel sorgen zu müssen. Was wäre das für ein fantastisches Leben, wenn man um die Welt reisen, die beste Mahlzeiten essen, die Leute mit Einfluss der Welt treffen und eine enorme Fangemeinde auf der ganzen Welt haben könnte. Hier ist eine Liste von 40 vermögende Berühmtheiten und was sie getan haben, um so reich zu werden und ein gutes Leben zu führen. Michael Schumacher: ~ € 500 Millionen Viele Menschen, darunter auch wir, träumten davon, eine Berühmtheit zu werden. Was kann man daran nicht mögen, oder? Sie haben riesige Bankkonten und fabelhafte Häuser, die an protzig grenzen, ohne sich um Geld oder dessen Mangel sorgen zu müssen. Was wäre das für ein fantastisches Leben, wenn man um die Welt reisen, die beste Mahlzeiten essen, die Leute mit Einfluss der Welt treffen und eine enorme Fangemeinde auf der ganzen Welt haben könnte. Hier ist eine Liste von 40 vermögende Berühmtheiten und was sie getan haben, um so reich zu werden und ein gutes Leben zu führen. Michael Schumacher: ~ € 500 Millionen Mit den meisten Rennsiegen und der maximalen Anzahl an Weltmeistertrophäen ist Michael Schumacher einer der größten Formula Eins-Rennfahrer aller Zeiten. Berücksichtigt man seine Renneinnahmen und seine Millionen-Dollar-Verträge für Shell, Vodafone und Marlboro, so hat er angeblich über 1 Milliarde Dollar verdient. Sein derzeitiges Nettovermögen von 500 Millionen Euro scheint geringer zu sein, da er seit 2013, als er bei einem Skiunfall eine schwere Hirnschädigung erlitt, auf der Rennstrecke inaktiv ist. Seine Familie hat seinen Gesundheitszustand ziemlich verschwiegen, und er wurde seit seinem Unfall nicht mehr in der Öffentlichkeit gesehen.
Kluges Investieren an der Börse kann einem Menschen unvorstellbaren Reichtum bringen – Jürgen Vogel hat genau das getan. Mit einem aktuellen Nettovermögen von 245 Millionen Dollar muss sein Haus über die besten Haussicherheitssysteme verfügen. Neben seine
 FIA WRC Rally Bei unterschiedlichsten Straßen- und Witterungsverhältnissen wird dem Fahrerfeld in der FIA WRC alles abverlangt. das gilt auch für dieanstehendelfteund damit vorletzte Saisonstation in Spanien. Die Rallye findet südlich von Barcelona statt und ist die einzige Veranstaltung im Kalender, die sowohl auf Schotter als auch auf Asphalt absolviert. Die bislang letzte Auflage entschied der Belgier Thierry Neuville 2019 für sich. Studio VideoWeb Tschernitz zeigt ihnen die ausführlichen Highlights der Spanien-Rallye.
VideoWeb Studio TSCHERNITZ Aktuelles aus der Gemeinde mit Wissen und News aus Deutschland, der Lausitz