Der Ortsname ist in alten Urkunden auch Zernischke, Tschirnick oder Zernitz heißt geschrieben und stammt sicherlich aus dem Wendischen Zernitz heißt das Wendendorf. Andere leiten es ebenso wie Zschorno von Zarny ab = schwarz, wegen des dunklen Ackerbodens. Tschernitz gehörte ursprünglich zu Schlesien, unter das Fürstentum Sagan, im Priebusschen; wie Kromlau, Jämlitz, Horlitza, Lieskau und Bloischdorf. Weil Tschernitz von Sagan in der Luftlinie etwa 7 Meilen entfernt ( etwa 50 km westlich) wie auf einer Halbinsel in der Niederlausitz liegt, wurde es 1817 in Bezug auf die allgemeine Landes- und Polizeiverwaltung sowie auf ständische Verhältnisse dem Särauer Landkreis zugeteilt. Die Tschernitz nächstgelegene Stadt war Triebel, östlich der Neiße. Seit 1360 führte die so genannte Salzstraße von Sorau nach Spremberg über Triebel, Jerischke und Dubraucke. Der letztgenannte Ort ist der benachbarte nördlich von Tschernitz. Erst viel später gehörte diese Gegend zum Landkreis Spremberg. Heute stelle ich den Spreewald vor! Alle deutschsprachigen Webseiten vorlesen lassen  
Willkommen Eine Dorfgeschichte aus der Nieder-Lausitz über Landschaft, Bevölkerung und Besitzverhältnisse Tschernitz-Wolfshain Ortsname Lohnbrief Wassermühle Galarie Kontakt Shop Rittergut Denkmal Ärger in der Lausitz Heimat Heimatkanal Serien, Filme aus DDR-Zeit Wolfshain-Jugendclub Mediathek
Aktuell aus der Lausitz mit Videos
Im Internet Heimatkanal
Zu den größeren Städten und Gemeinden im Umland von Tschernitz gehören Forst (Lausitz) 16 km nördlich, Hoyerswerda 30 km westsüdwestlich, Spremberg 16 km westlich, Bautzen 46 km südsüdwestlich, Cottbus 27 km westnordwestlich, Senftenberg 42 km westlich, Guben 41 km nordnordöstlich, Großräschen 42 km westlich, Niesky 35 km südöstlich, Kamenz 50 km westsüdwestlich sowie 9 km südlich der Gemeinde Tschernitz die Stadt Weißwasser (Oberlausitz) wenn man dort hin will muß man durch Halbendorf.
Zur den Seiten von Tschernitz.de
Köbeln - Schwein gehabt Ein 71-Jähriger gab an, dass er das Tier für ein Wildschwein gehalten hatte.
Weißwasser/Groß Düben
Energie Cottbus setzt beim Start gegen Rostock am Sonntag auf seine eingespielte Mannschaft und die Fans. Trainer Wollitz will sich mit den Gegnern „auf Augenhöhe treffen“.    Bild: H. Aurich Verzeichnis
E-Auto schützt Klima Nicht!
Elektromobilität ist ein kein Beitrag zum Klimaschutz, sondern allein zur Luftreinhaltung. Bei der Produktion von Elektrofahrzeugen fallen so viele klimaschädliche Gasean, daß ein Fahrzeug, je nach Studie, 80 000 bis 150 000 Kilometer bewegt werden muß, um diesen >>Rucksack<< auszugleichen. Die Bundesregierung sollte den Ausbau der regenerativen Energien nicht bremsen, sondern forcieren, damit Elektrofahrzeuge wenigstens im Betrieb klimaneutral  sind. Über die Herstellung der schweren Batterien in den Autos erst gar nicht daran zu denken, wenn sie wieder mal entsorgt werden müßen? Dies machen dann wieder Entwicklungsländer oder Kinderarbeiter in Afrika? 19. Januar 2019 Am Donnerstagnachmittag stellte eine 26-Jährige in Bad Muskau fest, dass ihr Zwergschwein „Magda“ heimlich stiften gegangen ist. Durch eine Befragung der Nachbarn konnte sie ermitteln, dass ihr Minischwein von dem Fahrer eines VW- Transporters mitgenommen wurde. Da das Kennzeichen im Ort bekannt war, begab sich die junge Frau zum Fahrzeughalter. Der 71-Jährige gab an, dass er das Schwein für ein Wildschwein gehalten und es zurück in die Wildnis entlassen habe. Dieser Aussage misstraute die junge Frau und rief die Polizei. Die resolute Haltung der Schweinebesitzerin und die herbeigerufenen Beamten bewegten den Senioren schließlich dazu, das Tier aus seinem Schuppen zu holen und es seiner Besitzerin zu übergeben. Er wird sich jetzt wegen Unterschlagung verantworten müssen.
Tschernitz-Wolfshain Verzeichnis
HTML color codes HTML color codes